Dr. Julien Warnan

Dr. Julien Warnan

Nachwuchsgruppe

Welche Forschungsthemen werden in Ihrer Arbeitsgruppe bearbeitet?

Wir sind eine multidisziplinäre Forschungsgruppe mit einem aktuellen Schwerpunkt auf der     Energieumwandlung mittels hybrider/molekularer photo- und elektrogetriebenen katalytischen Systeme zu chemischen Brennstoffen und anderen Mehrwertprodukten.

Wie gestaltet sich der zeitliche und inhaltliche Ablauf eines Forschungspraktikums in Ihrer Arbeitsgruppe?  

Wir begrüßen teamfähige Studenten für ~4-wöchige Laborpraktika. Ein typisches Praktikum würde Aspekte wie: Synthese, Materialpräparation, Elektrodendesign, Photo(elektro)katalyse und  Charakterisierungen (NMR, PXRD, UV-Vis, Fluoreszenz- & IR-Spektroskopie, thermogravimetrische Analyse und so weiter) beinhalten.

Welche synthetischen Methoden werden bei den entsprechenden Themen angewendet? 

Unsere synthetischen Interessen liegen in der synthetischen Koordinations-, supramolekularen und organischen Chemie, sowie in der Grenzflächenbildung und Herstellung von Hybridmaterialien.

Ist ein Progress-/Final-Talk über das Forschungspraktikum in einem Seminar vorgesehen? 

Ja, die Studenten haben wöchentlich die Möglichkeit, ihre Ergebnisse zu präsentieren und würden typischerweise eine Abschlusspräsentation halten, die ihr Praktikum zusammenfasst.

Mit welchen Lehrstühlen sind überschneidende Themen denkbar?

Wir haben starke Kooperationen/Überschneidungen in der Forschung mit Prof. R. Fischer und dem AMC-Lehrstuhl. Wir arbeiten auch mit Prof. B. Rieger (TUM), J. Hauer (TUM, Dynamische Spektroskopie) zusammen.

Wo und auf welche Weise erfolgt die Bewerbung für ein Forschungspraktikum bei Ihnen?

Wenn Sie daran interessiert sind, der Gruppe beizutreten, ermutigen wir Sie, eine E-Mail an Dr. Warnan zu senden und sich mit einem unserer Gruppenmitglieder in Verbindung zu setzen.

Welche Vorkenntnisse werden bei einem Forschungspraktikanten in Ihrer Arbeitsgruppe vorausgesetzt?

Kenntnisse/Erfahrungen in organischer und anorganischer Synthese, Hybridsystemen, photoinduzierten Prozessen oder Elektrochemie wären empfehlenswert.

Ist es möglich, ein Forschungspraktikum auf eine Masterarbeit ausweiten?

Ja, sofern es keine Platzbeschränkung gibt, berücksichtigen wir gerne unsere Forschungspraktikanten für eine Masterarbeit.

Wie viel Kuchen erwartet Ihre Arbeitsgruppe?

Ein Kuchen zu Beginn des Praktikums wäre sehr zu begrüßen.

Ist es ein Vorteil kleiner Arbeitsgruppen, dass es mehr Kuchen für jeden gibt?

Unsere Gruppe ist sehr stark in den AMC-Stuhl integriert und kann sich daher manchmal sowohl klein als auch groß fühlen. Letzteres erhöht die Häufigkeit, mit der es Kuchen gibt, erheblich! 🙂